Menü

Konzernkosten und Sonstiges

Unter Konzernkosten und Sonstiges werden Konzernverwaltungskosten für zentrale Konzernfunktionen zusammengefasst, die nicht direkt den Unternehmensbereichen zugeordnet werden können. Dazu gehören beispielsweise die Bereiche Finanzen, Einkauf, Recht, Kommunikation und Personalwesen. Zu den Konzernkosten zählen außerdem die Aufwendungen für zentrale, nicht zugeordnete IT-Funktionen, auch im Zusammenhang mit dem Ausbau und der Harmonisierung von IT-Systemen innerhalb des Merck-Konzerns.


Tabelle anzeigen
21.5 KB EXCEL

Konzernkosten und Sonstiges

Kennzahlen

in Mio € 2015 2014 Veränderung in %
Operatives Ergebnis ( EBIT ) – 432,3 – 245,1 76,3
EBITDA – 411,0 – 226,0 81,8
EBITDA vor Sondereinflüssen – 360,1 – 166,0 116,9
Business Free Cash Flow – 421,2 – 214,7 96,2

Im Geschäftsjahr 2015 fielen unter Konzernkosten und Sonstiges erfasste Verwaltungskosten in Höhe von 246 Mio € (Vorjahr: 195 Mio €) an. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen (Saldo) erhöhten sich auf – 180 Mio € (Vorjahr: – 42 Mio €). Dies war vor allem auf die Entwicklung des operativen Währungsergebnisses zurückzuführen. Während im Vorjahr ein Währungsgewinn in Höhe von 53 Mio € anfiel, ergab sich im Berichtsjahr ein Währungsverlust von – 72 Mio €. Unter Berücksichtigung dieser Effekte ergab sich im Geschäftsjahr 2015 ein EBIT beziehungsweise ein EBITDA von – 432 Mio € (Vorjahr: – 245 Mio €) beziehungsweise – 411 Mio € (Vorjahr:
– 226 Mio €). Bereinigt um Einmaleffekte belief sich das EBITDA vor Sondereinflüssen auf
– 360 Mio € (Vorjahr: – 166 Mio €). Die Erhöhung des negativen EBITDA vor Sondereinflüssen wirkte sich maßgeblich auf Entwicklung des Business Free Cash Flow aus, der sich auf – 421 Mio € (Vorjahr: – 215 Mio €) belief.