Menü

Die Aktie

Auf einen Blick

Das Börsenjahr 2015 war insgesamt von einer ausgeprägten Volatilität gekennzeichnet. Dies spiegelte sich auch in der Kursentwicklung unserer Aktie wider. Dennoch stieg ihr Kurs im Jahr 2015 um 14%. Damit schlug die Merck-Aktie erneut die relevanten Vergleichsindizes: Im Vergleich zum DAX® schnitt sie um fast 5 Prozentpunkte besser ab, verglichen mit den jeweiligen Industrie-Indizes für die Pharma- sowie für die Chemiebranche entwickelte sie sich jeweils um rund 9 Prozentpunkte besser.

In fast nahtloser Anknüpfung an die starke Entwicklung des Jahres 2014 erreichte unsere Aktie ihren Jahreshöchstkurs von 111,25 € am 10. April 2015, was gleichzeitig einen neuen Allzeit-Höchststand markierte. Daran schloss sich eine deutliche allgemeine Marktschwäche an, die bedingt war durch erneute Verunsicherung der Marktteilnehmer hinsichtlich der europäischen Schuldenkrise, schwache Wirtschaftsdaten aus China sowie die sich andeutende Zinswende in den USA. In dieser Phase, die bis in den Oktober 2015 hinein andauerte, unterlagen sowohl die relevanten Vergleichsindizes als auch die Merck-Aktie spürbaren Kurskorrekturen. Unsere Aktie erreichte ihren Jahrestiefstkurs am 14. Oktober 2015 mit 74,90 €, erholte sich dann aber kontinuierlich und schloss zum 30. Dezember 2015 fast 20% höher bei einem Kurs von 89,57 €.

Aus Sicht des Kapitalmarkts war die Nachrichtenlage im Hinblick auf Merck im ersten Halbjahr neben den unverändert guten Geschäftszahlen wesentlich geprägt von den jeweils aktuellen Entwicklungen auf dem Weg zum Abschluss der Sigma-Aldrich-Akquisition, den wir zum 18. November 2015 vollzogen haben. Wichtige Ereignisse im zweiten Halbjahr, die von den Marktteilnehmern sehr positiv aufgenommen wurden, waren unter anderem der detaillierte und transparente Bericht zum Fortschritt in unserer Pharma-Forschungspipeline, den wir im Rahmen einer Telefonkonferenz am 1. Oktober 2015 vorgestellt haben, sowie der erfolgreiche Kapitalmarkttag am 10. Dezember 2015. Durch dessen neues Veranstaltungsformat hatten hier Investoren und Analysten die Gelegenheit, Vertreter des Managements aller Unternehmensbereiche kennenzulernen und mit ihnen in einen ausführlichen Dialog zu treten.

Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen unserer Aktie sank von rund 639.000 Stück im Vorjahr um etwa 12% auf rund 563.000 Stück im Jahr 2015. Der größte Anteil am Streubesitz entfiel auch 2015 auf die Region Nordamerika, er sank allerdings gegenüber dem Vorjahr auf etwa 37% (2014: 47%). Dem Investorentyp nach stellten unverändert sogenannte GARP- („Growth At Reasonable Price“-) und wertorientierte Investoren die Mehrheit. Ende 2015 hielten die fünf größten Aktionäre zusammen rund 23% vom Streubesitz (Ende 2014: 39%).

Die Merck Aktie

Kursentwicklung vom 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2015 in %


Quelle: Bloomberg (Schlusskurse)

Tabelle anzeigen
23.5 KB EXCEL

DIE MERCK-AKTIE

Kennzahlen zur Aktie1

2015 2014
Dividende 1,052 1,00
Jahreshöchstkurs 111,25 80,40
Jahrestiefstkurs 74,90 56,55
Jahresendkurs 89,57 78,42
Durchschnitt der täglich gehandelten Merck-Aktien3 Stück 563.370 639.067
Marktkapitalisierung4 (Jahresende) Mio € 38.943 34.095
Marktwert der zugelassenen Aktien5 (Jahresende) Mio € 11.576 10.135
1
Kursrelevante Daten beziehen sich jeweils auf den jeweiligen Schlusskurs im Xetra®-Handel an der Frankfurter Börse.
2
Vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung.
3
Basierend auf den gesamten Umsätzen an deutschen Parkettbörsen und dem Xetra®-Handel.
4
Bezogen auf die theoretische Anzahl der Aktien (434,8 Mio Stück).
5
Bezogen auf die im Streubesitz be ndliche Anzahl der Aktien (129,2 Mio Stück).
Quellen: Bloomberg, ThomsonReuters.

Die Merck Aktie

Identifizierte Investoren nach Regionen per 
Dezember 2015
in %



Quelle: Orient Capital

Zahl der zugelassenen Aktien: 129,2 Mio.

Die Merck Aktie

Identifizierte Investoren nach Typ per Dezember 2015
in %



Quelle: Orient Capital