Menü

Konzernkapitalflussrechnung


Tabelle anzeigen
29.5 KB EXCEL
in Mio € Konzernanhang 2015 2014
Ergebnis nach Steuern 1.124,1 1.164,8
Abschreibungen / Wertminderungen / Wertaufholungen 1.510,9 1.360,9
Veränderungen der Vorräte – 90,0 20,9
Veränderungen der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen1 – 84,5 – 94,8
Veränderungen der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 166,5 52,8
Veränderungen der Rückstellungen 214,7 – 341,6
Veränderungen der übrigen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten1 – 636,3 533,1
Neutralisierung Gewinne / Verluste aus Anlagenabgängen – 42,0 – 9,3
Sonstige nicht zahlungswirksame Aufwendungen und Erträge 31,8 18,7
Mittelfluss aus betrieblicher Tätigkeit ➞ 34 2.195,2 2.705,5
Davon: Aus aufgegebenem Geschäftsbereich 5,6
     
Auszahlungen für Investitionen in immaterielle Vermögenswerte – 179,1 – 143,3
Einzahlungen aus dem Abgang von immateriellen Vermögenswerten 27,4 2,1
Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagen – 513,9 – 480,9
Einzahlungen aus dem Abgang von Sachanlagen 8,9 14,0
Auszahlungen für Investitionen in finanzielle Vermögenswerte –1 .740,8 – 3.143,3
Auszahlungen für Akquisitionen abzüglich erworbener Zahlungsmittelund Zahlungsmitteläquivalente – 13.482,3 – 1.419,3
Einzahlungen aus dem Abgang von übrigen finanziellen Vermögenswerten 3.858,0 3.508,6
Einzahlungen aus dem Verkauf von zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten 86,0 20,9
Mittelfluss aus Investitionstätigkeit ➞ 35 – 11.935,8 – 1.641,2
Davon: Aus aufgegebenem Geschäftsbereich 84,4
     
Dividendenzahlungen an Aktionäre der Merck KGaA – 129,2 – 122,8
Dividendenzahlungen an nicht beherrschende Anteilseigner – 3,6 – 3,1
Gewinnentnahmen durch die E. Merck KG – 435,0 – 382,7
Einzahlungen aus der Neuaufnahme von Finanzschulden bei der E. Merck KG 560,0 610,0
Auszahlungen aus der Tilgung von Finanzschulden bei der E. Merck KG – 483,6 – 470,6
Auszahlungen für den Erwerb von nicht beherrschenden Anteilen – 351,3
Rückzahlungen von Anleihen – 1.737,7
Einzahlungen aus der Neuaufnahme von Anleihen 5.756,3 1.482,9
Einzahlungen aus der Neuaufnahme von übrigen kurz- und langfristigen Finanzschulden 4.106,5 322,6
Tilgung von übrigen kurz- und langfristigen Finanzschulden – 469,9 – 324,5
Mittelfluss aus Finanzierungstätigkeit ➞ 35 7.163,8 760,5
Davon: Aus aufgegebenem Geschäftsbereich
     
Veränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente – 2.576,8 1.824,8
Veränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente
durch Wechselkursveränderungen
530,5 72,9
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, Stand 1.1. 2.878,5 980,8
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente,
Stand 31. 12.
832,2 2.878,5
Zuzüglich Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente der zur
Veräußerung gehaltenen Vermögenswerte
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, Stand 31. 12. (Konzernbilanz) ➞ 24 832,2 2.878,5
1
Vorjahreszahlen wurden angepasst, siehe „Erläuterungen zur Konzernkapitalflussrechnung‟.